Neue Startups stellen sich vor: YouWine - der besondere Wein-Online-Handel

Durch unsere Gründungs- und Finanzierungsberatung konnten wir Ina-Johanna Becker und Thorsten Proschwitz bei der Realisierung ihres Gründungsvorhabens beratend begleiten.

                                                                   

CSR Projekt "Musik im Kinderalltag erleben und fördern"

 

Im Rahmen des CSR Programms  „CSR - Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“ der saar.is, das durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert wurde, standen wir dem Musikhaus Knopp, insbesondere Herrn Christoph Knopp beratend zur Seite. In diesem Jahr wurde das CSR Projekt „Musik im Kinderalltag“ verwirklicht.

Das Musikhaus Arthur Knopp versteht sich von jeher als Familienunternehmen, das freiwillig und gerne Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und den Mitarbeitenden übernimmt. Im Rahmen von Sponsoring werden regelmäßig Konzerte und Veranstaltungen unterstützt. Die Förderung des musikalischen Nachwuchses hat sich das Musikhaus Knopp zur Aufgabe gemacht. In diesem Sinne bestehen seit Jahren enge Kooperationen mit Schulen im Saarland.

Doch nicht nur als Geschäftsführer eines Musikhauses, sondern vor allem auch als Vater einer 4-jährigen Tochter, findet der Geschäftsführer Christoph Knopp  es wichtig, dass Kinder frühestmöglich erleben, was Musik bedeutet und wo wir ihr begegnen.

ADD MUSIC Gründerin Anne-Katrin Hartig schreibt Erfolgsgeschichte

 

Vor zwei Jahren gründete Anne-Katrin Hartig das Unternehmen ADD MUSIC. In einer intensiven Beratung haben wir gemeinsam mit Frau Hartig an den Feinheiten des Konzeptes gefeilt und die Finanzierungsstratgie entwickelt. Mit Unterstützung der Grenke Bank konnte das innovative Gründungsvorhaben erfolgreich umgesetzt werden.

Was sie überhaupt zu dem Schritt in die Selbstständigkeit bewegt hat, beschreibt Frau Hartig so: "Der Wunsch, mich mit Dingen zu beschäftigen, die mich wirklich faszinieren und damit meine Existenz „zu sichern“, ist schon vor einigen Jahren entstanden. Etwas zu tun, was ich persönlich für sinnvoll halte und womit ich Menschen glücklicher machen kann, wurde mit der Zeit immer stärker und gleichzeitig wuchs die Desillusionierung darüber, in einem Angestelltenverhältnis vermeintliche Sicherheit zu finden. Als ich dann auch noch die Welt der Musik für mich entdeckte, schlug das Pendel eindeutig in Richtung Selbständigkeit und Musik aus."

Die ausführliche Erfolgsgeschichte von Anne-Katrin Hartig stellt die Grenke Bank AG auf ihrer Seite vor: www.grenkebank.de/add-music

Im Interview mit Für-Gründer.de berichten Alexandra Felten und Melanie Groß, wie sie ihre Unternehmensfinanzierung gemeistert haben!


Die GartenLaden-Gründerinnen Alexandra Felten und Melanie Groß (innen) und das gral BeraterTeam Sandra und Thomas Katmann (außen)

Die beiden Gründerinnen Alexandra Felten und Melanie Groß kommen beruflich aus der grünen Branche. Bei dem Besuch einer Baumschule kam ihnen die Idee zur Gründung des "GartenLadens". Die Geschäftsidee war zwar geboren, doch bei der Umsetzung bedurfte es der Unterstützung des gral BeraterTeams.

Das folgende Praxisbeispiel zeigt, wie die gral Gründungsberatung bei der Erstellung des Businessplans und der Finanzierung helfen konnte, sodass die Grenke Bank den KfW Gründerkredit gegeben hat.

Gründungskredite erhalten: Tipps von Thomas Katmann im Interview mit René Klein von Für-Gründer.de

Logo Für-Gründer.de

Bei der Beantragung von Fördermitteln und Krediten tun sich viele Gründer schwer. Für Gründer.de hat mit uns zu diesem Thema ein Interview geführt. Thomas Katmann spricht darüber, wie man mit seinem Businessplan Erfolg bei den Banken hat, worauf es beim Kreditantrag ankommt, welche Förderkredite es gibt und die besonderen Möglichkeiten der Finanzierung über die Grenke Bank.